GAMOPHY RACING Logo
09. April 16
STROHMANN KÜHRT SICH ZUM CHAMPION!

Dreizehn Rennen liegen hinter dem Fahrerfeld der GT Pro Series. Damit ging die Saison ein Rennen länger als geplant. Denn das zehnte Rennen der Saison in Donington musste nach dem Zieleinlauf auch schon wieder annulliert werden. Grund dafür? Ein Fehler der Ligaleitung und den Platzierungsgewichten. Doch Fehler zu machen ist menschlich. Das passiert sogar den besten und tut der sehr guten Verwaltung der Serie keinen Abbruch. Denn ansonsten kann man sich vollends für die gute Arbeit der Administration bedanken.


Die Ausgangsposition


Mit der Annullierung und dem damit verbundenen Wiederholungsrennen gab es vergangenen Dienstag ein Saisonfinale in England welches von der Ausgangslage kaum spannender hätte sein können. Die beste Ausgangsposition? Diese hatte unser grüner Pfeil Kim Strohmann inne. Mit nur vier Punkten dahinter lauerte Michael Müller von NoLimit Motorsport und weitere zwei Punkte dahinter Alexander Spring von Drace Motorsport. Also trennten den ersten gerade einmal winzige sechs Punkte vom dritten. Und es sollte das Herzschlagfinale werden welches sich anbahnte.


Saisonfinale in Donington


Kim konnte sich in der Qualifikation mit dem fünften Platz die beste Startpostion der drei Topfahrer sichern. Auch direkt nach dem Start blieb dieses Bild bestehen. Nach wenigen Runden dann aber der Moment des Rennens. Vor Kim ab es eine Kollision bei der sich Marc Oliver-Thiel vorbei schieben konnte. Bei den turbulenten Ereignissen in den folgenden Kurven kam es dann zur Kollision zwischen diesen beiden Fahrern. Marc musste das gesamte Feld passieren lassen während Kim selber auch einige Plätze verlor. Auf einmal war Alexander Spring vor Kim und der Punktevorsprung war dahin. Kim konnte sich dann im Laufe des Rennen wieder nach vorne Arbeiten während Alexander nicht weiter nach vorne kam. So war es am Ende auch unser Fahrer Kim Strohmann welcher sich bei Zieleinlauf den vierten Platz hinter Alexander holte und damit seiner guten Saison mit der Meisterschaft die Krone aufsetzte. Vizemeister wurde Alexander Spring vor Michael Müller.


Fazit und Ausblick


Die Teammeisterschaft konnte sich übrigens das NoLimit Motorsport Team I bestehend aus Michael Müller und Christian Fege sichern. Unser Glückwunsch geht daher auch an diese Jungs. Mit dieser Saison gehen die ersten Schritte in rFactor 2 für unsere Fahrer Frank Schulte-Loh und Silvio Striegler zu Ende. Viel wurde dabei gelernt und wir können uns ziemlich sicher sein, dass wir kommende Saison mit zwei vollen Teams am Start sein werden da auch Christian Seelemann wieder als Teamkollege von Kim Strohmann einsteigen wird. Mit welchem Auto? Das wird sich noch zeigen. Unser Porsche hat uns super Dienste erwiesen, doch werden wir dennoch in der Pause bis zur nächsten Saison auch die anderen Boliden sehr genau unter die Lupe nehmen. Unser danke geht neben der Ligaleitung auch an Sebastian Gerhart welcher die Livestreams mal wieder in gewohnt guter Manier kommentiert hat und an Benjamin Thiermann von Thiermann Designs für die geile Lackierung unseres Fahrzeugs. Dank dir war unser Porsche gleich zweifach Meisterlich!

geschrieben von Christian
Letzte Kommentare
Avatar
#2 11. April 16
Kim
smile
Avatar
#1 10. April 16
Franky
Alles super!
Du musst eingeloggt sein zum Kommentieren.
Peakline Logo
Gamophy Logo
Leitspruch

GAMOPHY STEHT FÜR GAMING IS PHILOSOPHY - DENN WIR SIND STETS MIT HERZBLUT UND VOLLER HINGABE FÜR UNSER HOBBY SIMRACING DABEI DAS BESTE FÜR UNS UND NATÜRLICH AUCH FÜR EUCH HERAUSZUHOLEN!
© Gamophy.de 2014-2016
Design & Adaption by Peakline.de